über mich

Annyett KÖnig

Intensivpflegefachfrau, Familientrauerbegleiterin und Mutter zweier Kinder

 

Wer wünscht seinen Kindern nicht eine glückliche, unbeschwerte Kindheit? Doch leider können wir unsere Kinder nicht immer vor schlimmen, traumatischen Erlebnissen schützen. Aber wir können mit ihnen durch diese Lebensprüfung gehen, sie begleiten, miteinbeziehen und ihnen ehrlich zur Seite stehen. So können sie lernen, ihren angeborenen Fähigkeiten zu vertrauen, um so ihre Resilienz (Widerstandsfähigkeit) zu stärken.

 

In meinem beruflichen Alltag auf der Kinderintensivstation begegne ich seit fast 20 Jahren immer wieder sterbenden Kindern, ihren trauernden Geschwistern und Eltern. Oftmals sind die Erwachsenen so in ihrem Schmerz gefangen, dass es für sie verständlicherweise unglaublich schwierig ist, ihre Kinder in deren Trauer  wahrzunehmen und zu stützen.

 

Ich bin Gründungsmitglied vom Verein familientrauerbegleitung.ch.

Der Verein familientrauerbegleitung.ch wurde am 6. November 2016 im Sinne von Art. 60 ff. ZGB gegründet und hat Sitz in Luzern. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Ziel ist es, jeder Familie nach einem Verlust eine professionelle Trauerbegleitung zu ermöglichen, den Aufbau eines Schweizer Netzwerks von Fachpersonen so wie unter anderem die Vermittlung von Fachpersonen an Institutionen und Unternehmen. Der Verein finanziert sich über Mitgliederbeiträge, Sponsoren, Spenden und Legate sowie über die Rückvergütungen seiner Leistungen.  

 

Als ausgebildete Familientrauerbegleiterin und selbst betroffene Mutter und Ehefrau, ist es für mich eine Herzensangelegenheit, Familien in dieser so stürmischen Zeit an der Hand zu nehmen, damit sie den Weg zurück ins Leben wieder finden.Ich unterstütze die Familien in ihrem Prozess der Trauer durch Dasein, Zuhören, Mitschweigen sowie unterschiedliche Angebote und Methoden wie Spielen, kreatives Wirken je nach Bedürfnis.


Erstgespräch

Trauerbegleitung

Vorträge